shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Fachbereich 62 - Abfallwirtschaftsmangement


Wertstoffe - Metallschrott

An den Wertstoffhöfen werden Metallgegenstände aller Art gesammelt, wie z. B.
  • Fahrräder, Karosserieteile, Nägel,
  • Holz- und Kohleöfen, Ölöfen (ohne Öl!)
  • Drähte, Metallrohre
Faustregel: Gegenstände die vollständig oder größtenteils aus Metall bestehen

Nicht dazu gehören:
  • Elektro(nik)geräte, z. B. Kühl-/Gefriergeräte, Elektroherde, Waschmaschinen, Bügeleisen (gesonderte Sammlung als Elektro(nik)schrott)
  • Gegenstände, bei denen der Nichtmetallgehalt größer ist als der Metallgehalt (gehören dann zum Restmüll bzw. Sperrmüll)
  • Konservendosen, Kronkorken (bitte in "Gelben Sack" geben)

Metallschrott kann an den Wertstoffhöfen - mit Ausnahme des Wertstoffhofes in Weißenohe - und am Entsorgungszentrum Deponie Gosberg abgegeben werden!

Verwertung: Metallschrott wird wieder eingeschmolzen und bei der Stahlerzeugung eingesetzt. Wir bringen unseren Metallschrott zur Firma Distler GmbH in Hallerndorf, die sich um die weitere Verwertung kümmert.


[ Aufgabenbereiche > Abfallwirtschaft > Abfallratgeber ]