shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Fachbereich 25 - Öffentlicher Personennahverkehr/Schülerbeförderung


Informationen zum VGN-Fahrplanwechsel ab 10.12.2017

Fahrplanänderungen ab dem 10. Dezember 2017

Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 ergeben sich einige Änderungen in den Fahrplänen der Buslinien im Landkreis Forchheim. Diese resultieren aus Änderungen der Zugfahrzeiten an nahezu allen Bahnhöfen im Landkreis sowie aus der beschlossenen Ausdehnung der Hauptverkehrszeit um zwei Stunden am Abend von Montag bis Freitag. Alle Fahrpläne finden Sie auf der Internetseite des VGn unter https://www.vgn.de/netz-fahrplaene/linien/ .

Bahn: Die bisherige umsteigefreie agilis-Zugfahrt 07.37 ab Ebermannstadt nach Eggolsheim entfällt wegen der Änderung der Bahnfahrpläne. Neu besteht jetzt Fahrtmöglichkeit um 07.30 Uhr ab Ebermannstadt, Ankunft in Forchheim 07.49 Uhr, weiter mit der S-Bahn 07.52 Uhr ab Forchheim, an Eggolsheim Bhf 07.57 Uhr. Hiervon sind vor allem Schüler der Senivita-Schule betroffen.

Linie 206: Die Busse verkehren in einem dichteren Takt bis 21.00 Uhr statt bisher bis 19.00 Uhr. Die letzten Fahrten am Abend mussten an die Zugankünfte am Bahnhof Forchheim angepasst werden.

Linie 208: Dichterer Takt bis 21.00 Uhr statt bisher bis 20.00 Uhr. Die Abfahrtszeiten ändern sich geringfügig um die Zuganschlüsse in Erlangen und Baiersdorf zu erreichen. Damit verschiebt sich die täglich verkehrende Fahrt von 23.25 Uhr auf 23.48 Uhr, die letzte Fahrt Freitag und Samstag von 01.25 Uhr auf 01.48 Uhr. Der Bus 07.35 Uhr ab Erlangen fährt künftig von Erlangen Zollhaus bis Busbahnhof Buckenhof/Spardorf ohne Halt durch.

Linie 209: Verlängerung des Viertelstundentaktes bis 21.00 Uhr statt bisher 20.00 Uhr. Durch die Änderung des S-Bahn-Fahrplanes wurden die Busfahrzeiten angepasst. Zudem wird die Fahrt an Schultagen ab Eschenau von bisher 14.05 Uhr auf 13.56 Uhr vorverlegt. In der Folge entfällt die Wartezeit beim Umstieg vom Zug in den Bus und der Anschluss an die Linie 211 nach Ermreuth wird in Neunkirchen (Abfahrt 14.17 Uhr) erreicht.
Die Stadtwerke Erlangen haben die Buslinie 280 bis zum Busbahnhof Buckenhof/Spardorf verlängert. Es besteht dort somit eine Umsteigemöglichkeit von der Linie 209 auf die Linie 280 um in den Erlanger Süden zu gelangen.

Linie 210: Die Stadtwerke Erlangen haben die Buslinie 280 bis zum Busbahnhof Buckenhof/Spardorf verlängert. Es besteht dort somit eine Umsteigemöglichkeit von der Linie 210 auf die Linie 280 um in den Erlanger Süden zu gelangen.

Linie 211: Die Fahrt 14.10 Uhr ab Neunkirchen Busbahnhof an Schultagen wird um 7 Minuten nach hinten verlegt um einen Anschluss aus Richtung Eschenau herzustellen. Zudem wurden zusätzliche Rufbusfahrten am Abend vorgesehen, sodass nun ein Fahrtangebot bis etwa 21.00 Uhr besteht.

Linie 216: Durch geänderte Zugfahrzeiten am Bahnhof Kersbach grundlegende Umplanung und Anpassung des Busfahrplanes. Dichterer Takt bis 19.45 Uhr statt bisher 18.15 Uhr.

Linie 217: Neue Fahrten am Abend bis 21.00 Uhr statt bisher 18.00 Uhr.

Linie 219: Neue Rufbusfahrten am Abend bis 20.00 Uhr statt bisher 18.00 Uhr.

Linie 220: Die Fahrt ab Tiefenstürmig wird von bisher 06.00 Uhr auf 05.51 Uhr vorverlegt, um entweder in Eggolsheim Gemeindezentrum auf die Linie 266 (Abfahrt 06.09 Uhr) nach Forchheim umsteigen zu können oder am Bahnhof Eggolsheim auf den Zug der agilis um 06.21 Uhr in Fahrtrichtung Forchheim. Der Anschluss an die S-Bahn Richtung Erlangen kann durch Umstieg in Forchheim vom agilis-Zug erfolgen. Eine Fahrtmöglichkeit Richtung Bamberg gibt es aufgrund der geänderten Zufahrzeiten um diese Uhrzeit nicht mehr.
Zwei neue Rufbusfahrten am Abend bis 21.00 Uhr werden eingeführt.

Linie 221: Geringfügige Verschiebung der Busfahrzeiten zur Anpassung an den Zug am Bahnhof Ebermannstadt.
Neue Rufbusfahrten, letzte Abfahrt in Ebermannstadt um 21.05 Uhr statt bisher 18.05 Uhr.
Über diese Linie werden mit Rufbussen am Abend zudem die Orte Pinzberg, Elsenberg, Effeltrich und Gaiganz angebunden.

Linie 222: Verlängerung am Abend um je eine Fahrt für jede Fahrtrichtung.

Linie 223: Zwei neue Fahrten am Abend von Gräfenberg nach Forchheim (letzte Abfahrt 20.00 Uhr) sowie eine neue Fahrt (20.00 Uhr ) und eine neue Rufbusfahrt (21.00 Uhr) von Forchheim nach Gräfenberg.

Linie 224: Eine neue Fahrt Richtung Forchheim, eine neue Fahrt sowie eine neue Rufbusfahrt ab Neunkirchen. Damit Verlängerung der Fahrzeiten bis etwa 21.00 Uhr.

Linie 225: Neue Rufbusfahrten und damit Verlängerung der Fahrzeiten bis ca. 21.00 Uhr statt bisher 18.30 Uhr.

Linie 226: Neue Rufbusfahrten am Abend.

Linie 231: Anpassung der Busfahrzeiten um wenige Minuten um die Anschlüsse an den Zug in Ebermannstadt erreichen zu können.

Linie 234: Durch die Änderung des Zugfahrplanes ab/nach Ebermannstadt wurden auch hier geringfügige Änderungen im Busfahrplan vorgenommen. Zwei zusätzliche Kleinbusfahrten (Hin- und Rückfahrt) an Dienstagen schaffen für Wichsenstein eine neue Verbindung nach Forchheim mit Umstieg in Wannbach.

Linie 236: Neue Rufbusfahrten mit Fahrtmöglichkeiten bis 20.00 bzw. 21.00 Uhr.

Linie 261: Verlängerung um eine Runde für beide Fahrtrichtungen, letzte Abfahrt am ZOB um 21.00 Uhr statt bisher 20.30 Uhr.

Linie 262: Verlängerung um eine Runde für beide Fahrtrichtungen, letzte Abfahrt am ZOB um 21.00 Uhr statt bisher 20.30 Uhr.

Linie 263: Verlängerung um eine Runde, letzte Abfahrt am ZOB um 21.00 Uhr statt bisher 20.00 Uhr.

Linie 264: Anpassung der Fahrtzeiten an den geänderten Zugfahrplan. Nach Pinzberg und Elsenberg gibt es zudem Rufbusfahrten, die über den Fahrplan der Linie 221 abgebildet werden.

Linie 265: Der RE nach Bamberg hat um 07.14 Uhr am Bahnhof Eggolsheim keinen Halt mehr. Fahrgäste müssen auf die S-Bahn um 06.57 Uhr verwiesen werden. Die Abfahrtszeit der Linie 265 ab Schnaid wurde entsprechend angepasst auf 06.25 Uhr statt bisher 06.39 Uhr. Betroffen sind hiervon insbesondere die Schüler zur Realschule Hirschaid.

Linie 266: Jeweils eine zusätzliche Fahrt am Abend ab Forchheim (20.32 Uhr) und Eggolsheim (20.05 Uhr).

Linie 389: Zwei zusätzliche Fahrten jeweils zwischen Gößweinstein und Ebermannstadt und umgekehrt. Damit verkehrt die Linie bis etwa 21.00 Uhr.

 

Erweiterung der Hauptverkehrszeiten (pdf)



[ Aufgabenbereiche > ÖPNV, Schülerbeförderung > VGN-Fahrplanwechsel ]