shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Forchheimer Artenkennerpass erfolgreich gestartet


11.10.2018 (Quelle: Landratsamt Forchheim)
Der Landkreis Forchheim hat sechs frischgebackene Fledermaus-Artenkenner mehr. Am Wochenende vom 5. Auf 6.10. fanden sich sechs Schüler zur Grundausbildung zur Artenkenntnis „Fledermäuse" am Landratsamt in Ebermannstadt ein.
Von dort aus ging es weiter zur Oswaldhöhle. Dort lernten die Schüler Annika Kistler, Anna und Lioba Puff, Raphael Kropfeld, Mario Storath und Lui Schweiger das wichtigste über den Körperbau der Fledermäuse, die Unterscheidungsmerkmale der einheimischen Arten, ihre ökologischen Besonderheiten und die Grundbegriffe der Ultraschallortung. Beim anschließenden Fledermausfang konnten die Teilnehmer die Tiere unter Anleitung der beiden Dozenten, der international bekannten Fledermausforscherin Corinna von Helversen und dem Biologen Johannes Mohr vom Landratsamt näher betrachten. Dabei lernten die Schüler die Unterscheidungsmerkmale der einzelnen Fledermausarten auch praktisch am lebenden Tier kennen und wurden über die möglichen Gefahren aufgeklärt. Es konnten fünf verschiedene Fledermausarten in dieser Nacht in der Oswaldhöhle bei Muggendorf festgestellt werden: Mopsfledermaus, Bechsteinfledermaus, Fransenfledermaus, Großes Mausohr und braunes Langohr. Nach erfolgreicher bestandener Prüfung konnten die sechs Schüler wohlbehalten und stolz den Heimweg antreten.

Das Projekt „Forchheimer Artenkennerpass" ist ein Gemeinschaftsprojekt von dem Landkreis Forchheim, dem Schulamt Forchheim, der Kreisgruppe des Bund Naturschutz, der bayerischen Akademie für Naturschutz und Landespflege und aller staatlichen Naturwissenschaftlichen Sammlungen Bayerns. Pro Schuljahr wird eine Vielzahl von Artenkenntnis-Kursen angeboten. In drei Ausbildungsstufen können die Schüler den „Expertenstatus" innerhalb von drei Jahren erreichen.

Forchheim, 11.10.2018
Pressestelle
Die erfolgreichen Absolventen des Forchheimer Artenkennergrundkurses „Fledermäuse" mit der international tätigen Fledermausforscherin Corinna von Helversen (r. im Bild)


[ Home > Aktuelles und Pressemitteilungen ]