shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Energieeffizient Bauen und Sanieren mit Geld vom Staat


01.04.2019 (Quelle: Energie und Klima)
Beim Vortrag "Fördermöglichkeiten für energieeffizientes Bauen und Sanieren" am Donnerstag, 04. April 2019 um 19.30 Uhr in Heroldsbach, Gasthaus Lindenhof, Löffelholzweg 6, gibt es geldwerte Informationen über die vielfältigen lukrativen Zuschuss- und Darlehensprogramme des Staates.
So bezuschusst das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle z. B. eine Vor-Ort-Energieberatung mit 60 % oder den Einbau einer Effizienzpumpe in eine bestehende Heizungsanlage mit 30 %. Die Errichtung von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien, wie beispielsweise Solarthermieanlagen, Scheitholz- und Holzpelletsheizungen oder Wärmepumpen wird bereits in der Basisförderung mit Zuschüssen von bis zu 4.000 Euro gefördert; hinzu kommen weitere Boni.

Die KfW-Bankengruppe gewährt für Energieeffizientes Bauen (Effizienzhausniveau) oder Sanieren (Fenster, Dämmung, Heizung) neben zinsgünstigen Darlehen mit Tilgungszuschüssen bis zu 30 % Zuschuss auf die förderfähigen Kosten. Ein weiteres KfW-Programm kann für Maßnahmen zum Einbruchschutz bzw. für altersgerechtes Umbauen in Anspruch genommen werden. Mit dem 10.000-Häuser-Programm des Freistaates Bayern lässt sich in bestimmten Fällen die Fördersumme nochmals erhöhen.

Damit die staatlichen Gelder fließen, müssen die Anträge rechtzeitig gestellt und technische Mindestanforderungen eingehalten werden. Eine gute Vorbereitung und Planung beim Neubau oder einer energetischen Gebäudesanierung sind unbedingt notwendig.

Weitere Einzelheiten zu den Förderprogrammen und Hinweise zur Antragstellung gibt es im Rahmen des Vortrags, der vom Arbeitskreises Info-Offensive Klimaschutz des Landratsamtes in Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Forchheim stattfindet; der Eintritt ist frei.

Forchheim, 01.04.2019
Pressestelle


[ Home > Aktuelles und Pressemitteilungen ]
powered by webEdition CMS