shadow_content_top
Logo Landkreis Forchheim
Website Landratsamt Forchheim
Kreative Ideen zur Abfallvermeidung gesucht


16.09.2022 (Quelle: Abfallwirtschaft)
Im Zuge der Europäischen Woche der Abfallvermeidung, welche 2022 unter dem Motto „Nachhaltige Textilien: Wiederverwendung statt Verschwendung!" steht, sucht die Abfallwirtschaft des Landratsamtes Forchheim nach kreativen Ideen zur Abfallvermeidung.
Wenn Sie ein Händchen für Textilien haben, gerne nähen, basteln und reparieren, sind Sie hier genau richtig. Zeigen Sie, dass alte Textilien nicht zwingend im Müll landen müssen.

Durch „Fast Fashion" verkommen Textilien zur Wegwerfware ohne hohen Wert. Auch wenn es vor vielen Jahren Begriffe wie „Textil-Repair" oder „Upcycling" noch nicht im deutschen Sprachgebrauch gab, so war es früher selbstverständlich Kleidung zu reparieren oder die wertvollen Materialien weiter zu verarbeiten. Das Loch in der Hose wurde gestopft, anstatt die ganze Hose wegzuschmeißen und das alte Bettlaken diente als Grundlage für verschiedenste Bastelideen.

Um auf die Möglichkeiten der Weiternutzung hinzuweisen, veranstaltet das Landratsamt Forchheim im Zuge der Europäischen Woche der Abfallvermeidung einen Ideenwettbewerb zur Textilverwertung. Dies soll die Kreativität der Bürgerinnen und Bürger anregen und zeigen, dass alte Gegenstände wie Textilien mehr können, als weggeworfen zu werden. Seien Sie kreativ, egal ob Sie 4 oder 104 Jahre alt sind, egal ob Privatperson, Gewerbetreibende, Künstler oder Schüler/in... Die besten Ideen werden mit attraktiven Preisgeldern ausgezeichnet.

Hierzu gibt es drei Kategorien. In der ersten Kategorie werden Beispiele für Textil-Reparaturen gesucht. Dies betrifft z.B. ein Loch im Pullover, einen gerissenen Sonnenschirm, durchgesessene Polster oder ausgetretene Schuhe, die erfolgreich repariert wurden.
In der zweiten Kategorie geht es um das „Upcycling". Hiermit werden Bürgerinnen und Bürger angesprochen, die neue Mode und anderweitige Gegenstände aus alten Textilien herstellen. Hierbei können Schuhe, Kleidung oder sonstige Textilien als Grundlage dienen.
In der Kategorie 3 wird ein nachhaltiges Sakko aus gebrauchten Textilien für den Landrat gesucht. Egal ob ein in die Jahre gekommenes Sakko „aufgemotzt" wird oder ob aus alten Stoffen ein komplett neues kreiert wird. Materialien, Farben und Design sind frei wählbar. Das Siegersakko wird Landrat Dr. Hermann Ulm beim nächsten Ausschuss für Umwelt, Klima und Natur präsentieren und natürlich tragen.

Einsendeschluss ist der 31.10.2022. Infos und Teilnahmebedingungen finden Sie hier.

Forchheim, 16.09.2022
Pressestelle



[ Home > Aktuelles und Pressemitteilungen ]
powered by webEdition CMS